Mein Name ist Julian Franz David Mandernach.

Ich studiere szenische Künste an der Stiftung Universität Hildesheim.

Ich arbeite als Grafikdesigner und bin Vater.

Ich habe schon als Musiker, Regisseur, Schauspieler, DJ und Komponist gearbeitet und würde es jederzeit wieder tun.

Kooperationen:

Acado | lifelive.io | Staatstheater Hannover | marks&schleker | Laurin Thiesmeyer | Peer Ripberger | Skomrah Corona

Projekte:

Origin | Selektivton | visionesk.

Theater:

::: Premiere 20.März 2017 :::
Auerhaus
Schauspiel, Live-Musik
(Junges Schauspiel Hannover)

::: Premiere 28. Oktober 2015 :::
Ich wünsche mir den Ausnahmezustand, ich glaube da hätte ich gute Karrierechancen
Schauspiel, Sounddesign & Technik
(Hildesheim | mit dem Ensemble marks&schleker)

::: Premiere 5. Dezember 2014 :::
„Das Ende der Welt“
Sounddesign & Technik
(Hildesheim | mit dem Ensemble marks&schleker)

::: seit 2011 :::
„Le Chat, C’Est Moi“ (2011) | „Le Mariage De La Dance Avec La Musique“ (2013) | „Floralia“ (2015)
Schauspiel und Barocktanz
(Saarbrücken | im Ensemble Skomrah Corona)

::: Premiere 26. März 2011 :::
Horace
Regieassistenz
(Staatstheater Saarbrücken)

::: Premiere 26.September 2010 :::
Die Konferenz der Vögel
Tanz und Schauspiel
(Ruhrtriennale Bochum)

Pädagogische Tätigkeiten:

::: 2015-2018 :::
Künstlerisch-pädagogische Fachkraft für die Leitung von Arbeitsgemeinschaften an Schulen (in Kooperation mit der der Cluster Sozialagentur Hildesheim): Rap-AG Sothenberg Förderschule Bad Salzdetfurth | Musik-AG IGS-Salzgitter | Musik-AG RvW-Oberschule Ottbergen | Film-AG IGS-Lehrte
Didaktische Schwerpunkte: Rhythmustraining unter Einbeziehung des ganzen Körpers, Schulung von stimmlichen Fähigkeiten, Verfassen von eigenen Texten

::: 2015 :::
Theaterpädagogik/ Leitung der Medienpädagogik im Rahmen von „schauSpielPlatz inklusiv“
Projekt der Lebenshilfe e.V./Nordstadt.Mehr.Wert, Theater Matz und der GTGS Nord, Hildesheim